PelleEine Geschichte mit doppeltem Happy End! Als Sorgenfellchen Pelle in unser Tierheim gebracht wurde, litt der Jack Russell Terrier unter einem etwa apfelsinengroßen Tumor rechtsseitig seines Afters, der ihn stark beeinträchtigte. Sein Besitzer war nicht mehr in Lage, sich um den alten Hund zu kümmern. Entsprechend vernachlässigt wurde auch die tierärztliche Versorgung des kleinen Kerls.

Um dem ansonsten sehr munteren Hund seine volle Lebensqualität zurückzugeben, war ein Operation notwendig. Die Kosten für den Eingriff beliefen sich auf etwa 800 Euro - eine Summe, die derzeit allein vom Tierheim-Budget nicht aufgebracht werden konnte. Daher hatten wir um Spenden gebeten, die diesen Eingriff finanziell unterstützen.

Die Resonanz war großartig: die binnen kurzer Zeit gesammelten Gelder deckten mehr als die Hälfte der Operationskosten. Der Eingriff verlief problemlos - und obendrein wurde Pelle anschließend vermittelt.

Wir danken allen Unterstützern und wünschen dem cleveren, munteren Kerlchen alles Gute für sein weiteres Leben.