Steve Niewisch / Deutscher Tierschutzbund e.V.

Wir dürfen uns über eine besondere Überraschung des Deutschen Tierschutzbundes freuen: am 23. Februar übergab uns der Dachverband in Weilerswist bei Köln einen neuen Tierhilfewagen. Der Opel Combo wird die wichtige Arbeit des Vereins künftig erleichtern - bei Fahrten zum Tierarzt oder Transport von Futter und allem anderen, was tagtäglich benötigt wird.

Übergabe des Tierhilfewagens an Ralf Domroes und Frank Dörge"Dass uns nach 2009 nun zum zweiten Mal ein Tierhilfewagen zugesprochen wurde, spricht für unsere sehr gute Arbeit", erklärt der Vorsitzende des Tierschutzvereins, Ralf Domroes, "denn die Fahrzeuge werden nicht verlost oder nach Goodwill einzelner verteilt. Die entscheidende Empfehlung kommt vom jeweiligen Landesverband des Deutschen Tierschutzbundes. Offenbar wird unsere Arbeit beim Landesverband Niedersachsen positiv gesehen, und das freut mich. Vor allem für unsere Tierheimmitarbeiter, die aufopferungsvoll täglich ihren Dienst tun."

Auch Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, bestätigt: „Mit seinem Engagement ist der Tierschutzverein Goslar und Umgebung für den praktischen Tierschutz vor Ort unverzichtbar und eine wichtige Stütze in unserem Dachverband."

Ausgestattet für den praktischen Tierschutz-Einsatz

Insgesamt hat der Deutsche Tierschutzbund als Dachverband von mehr als 740 Tierschutzvereinen und rund 550 Tierheimen bereits 137 dieser Tierhilfewagen an Vereine übergeben. Die Wagen sind mithilfe der Fachexpertise des Deutschen Tierschutzbundes speziell für den Transport von Tieren ausgestattet. So sorgen beispielsweise Klimaanlage und Entlüftung für angenehme Temperaturen und Luft bei jeder Wetterlage – auch im geräumigen Ladebereich, wo die Tiere untergebracht sind. Die blickdichten Seiten des Ladebereichs minimieren die optischen Reize für die Tiere während der Fahrt und senken somit den Stresspegel. Der Opel ist zudem mit auffälligen Motiven bedruckt: auf der einen Seite mit einem Motiv von FINDEFIX, dem Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes, auf der anderen Seite mit einem Katzenmotiv mit Spendenaufruf.

Bisheriges Fahrzeug geht an den Gnadenhof Sargstedt

Dem bisher vom Tierschutzverein Goslar und Umgebung genutzten Fahrzeug kommt übrigens eine neue artverwandte Aufgabe zu: der Verein überlässt das Auto dem Gnadenhof Sargstedt bei Halberstadt, auf dem Familie Lyhs herrenlosen und vom Schicksal gebeutelten Tieren einen angenehmen Lebensabend ermöglicht.