Melli und KimbaAm 7. Februar haben wir uns dafür entschieden, Melli und Kimba (bei ihnen Kitti) ein neues Zuhause zu schenken. Nach anfänglichen Bedenken wegen Melli, da sie sehr scheu sein sollte, nahm alles eine große Wendung. Jeden Tag machte Melli einen großen Schritt mehr auf uns zu. Am dritten Tag saß sie auf dem Bett, am siebten beobachtete sie alles vom Kleiderschrank aus und an Tag 12 saß sie Nachts auf meinem Bauch und schnurrte wie ein alter Motor.  Sie ist so unglaublich verschmust, das ich jeden Tag wieder aufs neue überrascht und froh bin, auch sie aufgenommen zu haben. Die fünf Monate alte Kimba hat sich zu einem kleinen Raufbold entwickelt. Sie nimmt alles und jeden zum Kabbeln aber auch zum Schmusen. Jeden Tag springt sie ein ein Flummi durch die Wohnung und veranstaltet Chaos. Ich bin sehr froh, dass wir uns trotz anfänglicher Bedenken für die beiden Katzen entschieden haben - und wir geben sie auf keinen Fall mehr her.

(wohnen bei Holger Schützler und Michaela Heyer)